Blogartikel schreiben lassen

Wozu Blogartikel?

Blogartikel für Firmen sind originell verpackte Werbebotschaften und dienen der Kundenbindung, dem Verkauf von Produkten oder Services und haben Einfluss auf das Suchmaschinen-Ranking. Blog posts fördern deinen Status als Experte deines Fachgebiets, promoten deine Dienstleistung oder dein Produkt, sorgen für Social Shares, Newsletter-Einträge, neue Abonnenten, kurz:

Wie entsteht ein brillianter Blogartikel?

Es braucht eine Menge Erfahrung und die nötigen Zutaten. Sehen wir uns einige davon näher an:

Eine origineller Titel bzw. Überschrift 

Schon hier entscheidet sich meist bereits, ob ein Blogpost zu lesen begonnen wird oder nicht. Die Überschrift ist ein Versprechen an die Leser. Sie muss:

  1. Aufmerksamkeit erregen 
  2. Ein Versprechen beinhalten (welches im Artikel eingelöst wird)
  3. SEO-optimiert sein
  4. Ein wichtiges Keyword enthalten
  5. Einen Nutzen versprechen
  6. Unterhalten
  7. Kreativ sein
  8. Möglichst Quantifikatoren oder Zahlen erhalten (5 Wege zu, in 10 Tagen zu, 7 Tipps für...)

Ein angesprochenes Problem wird öfter als ein versprochener Vorteil angeklickt. "Verliere Gewicht in 10 Schritten" klingt zwar toll, erzielt jedoch weniger Reichweite als z.B.: "Machst du einen dieser 10 fatalen Fehler beim Abnehmen?". Diese drei unscheinbaren Wörter bieten sich ganz besonders für Überschriften in Blogartikel an: ohne, auch, obwohl. "Wie du jeden Tag Schokolade essen kannst, ohne an Gewicht zuzunehmen". "Wie du täglich Sport treiben kannst, auch wenn du keine Zeit hast". "Wie du Neukunden gewinnst, obwohl du deine Preise erhöhst".

Der Beginn

Nicht minder entscheidend sind die ersten drei Sätze, schließlich hat man nur wenige Sekunden, um die Aufmerksamkeit seiner Leser zu gewinnen. Eine langatmige Einleitung ist demnach ein Killer für die Klickzahlen.

Der Aufbau

Ein Blogpost muss nicht unbedingt Einleitung - Hauptteil - Ende sein. Das Ende kann vorweggenommen werden, und die Einleitung erst am Schluss erfolgen. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ein Blogartikel sollte mit einem Knaller beginnen und mit einem Erdbeben, einer offenen Frage oder einem "Call to action" enden. 

Der Schreibstil 

Der Blogartikel sollte ein gelungener Mix aus Storytelling, Informationen, einer Brise Humor, Spannung mittels Cliffhanger, und passenden Anekdoten und Zitaten bekannter Persönlichkeiten sein. Zudem sollte ein Blogpost mit emotional behafteten Wörtern, sowie penibel geplanten Keywords und Nebenkeywords versehen werden. Als Autor, der die Genres Kriminalroman, Autobiografie, Satire und Sachbuch erfolgreich bedient, beherrsche ich die genannten Segmente. 

Beispiel

In diesem Beispiel eines Blogartikels über das Thema Copywriting erkläre ich dir in nur 15 Minuten anhand von 15 einfachen Punkten, wie ein effektiver sales letter strukturiert wird.   

Wieviel kostet es, einen tollen Blogartikel erstellen zu lassen?

Ein herausragender Blogartikel muss gut recherchiert und geplant werden, dazu gehört auch die Analyse der in den Content eingepflegten Keywords und Nebenkeywords. Erst danach erfolgt das Schreiben des Blogposts, eine mehrmalige Überarbeitung des Textes, die Berücksichtigung deiner Änderungswünsche und die Endkorrektur. 

Wie lange ich an einem Blogartikel feile, ist nahezu unmöglich vorherzusehen. Um die Kalkulation für dich aber zu vereinfachen, verrechne ich mein Honorar pro geschriebenen Wort.

Der Preis pro Wort Blogartikel beträgt 0,30 Euro.

(Bei einem Blogartikel über z.B. 600 Wörter also 180 Euro.)


Hier findest du eine Auswahl meiner jüngsten Blogartikel


Über welches Thema darf ich für dich einen Blogartikel schreiben?