Biografie schreiben lassen: deine Reise ins Ich

Warum du jetzt deine eigene Biografie schreiben solltest!

Lass uns ein Meisterwerk aus deinem Leben machen!

Jede einzelne Lebensgeschichte ist von Bedeutung und stellt ein eigenes Meisterwerk dar – vor allem deine! Wenn ihr Potenzial ausgeschöpft wird, sind Biografien weit mehr als bloße Aufzeichnungen von Ereignissen: Sie sind das Fenster zu deiner Seele, eine Brücke zwischen den Generationen und eine Quelle der Inspiration für deine Leser.  

Warum wirken dann viele Biografien wie eine akademische Abhandlung über das eigene Leben oder eine per Zufallsgenerator erstellte Aneinanderreihung von Anekdoten - so chaotisch wie das Leben selbst? Die Antwort darauf findest du in diesem Referenzartikel zum Thema und unter dem Link DEIN LITERARISCHES DENKMAL auf dieser Webseite. Wenn du dich aufrichtig für deine Biografie interessierst, nimm dir bitte kurz Zeit dafür und ich verrate dir, wie wir in 6 Monaten dein literarisches Denkmal für die Ewigkeit erschaffen – dein persönliches Meisterwerk, für das man dich über Generationen hinweg bewundern wird.

Jeder von uns trägt ein reiches Universum voller Erfahrungen, Gedanken und Träume in sich. Von den leisen Momenten des Alltags bis hin zu den schicksalhaften Wendepunkten besteht dein Leben aus einer Fülle von Nuancen. Die Kunst besteht darin, jene aus dem Reich deiner Erinnerungen zu ziehen und von der Schlacke deiner subjektiven Sichtweise darauf zu säubern, die es wert sind, gewürdigt und für deine Nachwelt festgehalten zu werden. Diesen Storys gilt es, einen emotionalen Klang zu verleihen, der tief in den Herzen deiner Leser widerhallt.

Der Wert deiner Biografie liegt in der tiefgründigen Darstellung deiner menschlichen Essenz, die in ihrer ganzen Vielschichtigkeit nur zwischen Buchdeckeln voll entfaltet werden kann. Die Art und Weise, wie du dich in deiner Autobiografie präsentierst, prägt die Wahrnehmung deiner MitmenschenDeshalb ist es von entscheidender Bedeutung, jedes Wort mit Bedacht zu wählen! 

Eine kunstvoll verfasste Biografie besitzt die Macht, deine Leser zu berühren, zu lehren und zu inspirieren. Sie vermag Trost zu spenden, Mut zu schenken und völlig neue Blickwinkel zu eröffnen. Indem du deine Geschichte teilst, überreichst du der Welt ein kostbares Gut: ein Zeugnis deiner Existenz, deiner Erfahrungen und deiner Perspektiven. Du ermöglichst es anderen, die Welt durch deine Augen zu betrachten, mit deinem Herzen zu fühlen und aus deinen Erlebnissen zu lernen. Zugleich erschaffst du ein dauerhaftes Vermächtnis, das deinen Namen und deine Erinnerungen für zukünftige Generationen erhält.

Die Arbeit an deiner Biografie ist zugleich eine fantastische Reise zu dir selbst. Sie bietet dir die perfekte Gelegenheit, endlich mal innezuhalten, auf dein Leben zurückzublicken und das vielschichtige Geflecht deiner Erfahrungen zu erkunden. Dieser Prozess hat bereits vielen Klientinnen und Auftraggebern überraschende Einsichten, tiefgreifende Heilung und eine völlig neue Wertschätzung für ihren eigenen Lebensweg beschert.

Wenn du dich also fragst, ob deine Geschichte es überhaupt wert ist, erzählt zu werden, ist die Antwort ein klares: JA, NATÜRLICH! Jede Freude, jeder Schmerz, jeder Triumph und jede Niederlage trägt zu dem reichen Mosaik bei, das dein menschliches Dasein ausmacht. Deine Story ist einzigartig und sie verdient es, gelesen zu werden - doch dafür muss sie exzellent aufbereitet werden. 

Wenn du bereit und so mutig bist, den ersten Schritt zu wagen und deine Geschichte in ein unvergängliches Meisterwerk zu verwandeln, dann bin ich hier, um dich auf dieser faszinierenden Reise zu begleiten! Lass uns gemeinsam dein Leben in ein Buch verwandeln, das die Zeit überdauert und dein Licht in die Welt trägt.

Deine Reise ins Ich beginnt hier und heute: 

Von ersten Worten zu tiefen Geschichten

Die Entscheidung, deine Biografie zu schreiben, markiert den Beginn einer außergewöhnlichen Reise – einer abenteuerlichen Reise, die von den ersten zaghaften Worten bis hin zu den tiefsten und bedeutungsvollsten Geschichten deines Lebens führt. Es ist eine Reise, die Mut erfordert, denn es geht darum, dir selbst in der Tiefe zu begegnen und deine Geschichte der Welt zu offenbaren.  

Nicht was wir gelebt haben, ist das Leben, sondern das, was wir erinnern und wie wir es erin­nern, um davon zu erzählen, schreibt Gabriel García Márquez in seiner Autobiografie.

Der erste Schritt auf dieser Reise ist wie so oft im Leben der schwierigste: die Entscheidung, zu beginnen! Viele Menschen zögern, weil sie glauben, ihr Leben sei nicht interessant genug oder sie hätten nicht das Talent zum Schreiben. Doch jedes Leben ist eine Schatztruhe voller Geschichten, und jede Geschichte verdient es, erzählt zu werden. Und was das Schreiben angeht – du lieferst mir die Geschichten und ich baue daraus dein literarisches Denkmal im Stile eines Da Vinci. 

Nachdem du mich persönlich per Mail kontaktiert hast (info@freundlinger.com), beginnt der erste Abschnitt unserer gemeinsamen Reise: das gegenseitige Kennenlernen. In unserem ersten Austausch – ob persönlich, telefonisch oder per Videochat – lernen wir einander kennen. Ich höre dir aufmerksam zu, um dich und die Konturen deiner Geschichte zu verstehen und stelle dir Fragen, die dir wohl noch niemand gestellt hat. Dieses Gespräch legt den Grundstein für alles Kommende und zielt darauf ab, eine Basis des Vertrauens zu schaffen sowie ein Gefühl für die Themen zu bekommen, die dir besonders wichtig sind.

Der Verkäufer deiner neuen Küche muss dir nicht unbedingt sympathisch sein. Aber der Typ, dem du dein Leben schonungslos offen und ehrlich erzählst, wie es noch kaum jemanden vergönnt war, sollte es wohl sein - da sind wir uns sicher einig. Wir werden monatelang intensiv zusammenarbeiten, darum sollte die Chemie und auch die Frequenz zwischen uns passen. Das herauszufinden, ist der wichtigste Aspekt unseres ersten Kennenlernens. 

Viele behaupten, ich mache meinem Familiennamen Freundlinger alle Ehre und ich versichere dir, auch dich zu behandeln wie eine liebe Freundin oder einen geschätzten Kumpel. Also freu dich auf unser Gespräch - und ich freue mich auf deine erste Kontaktaufnahme:

Sollten wir uns bei unserem ersten Treffen gemeinsam dafür entscheiden, deine Reise zum inneren Selbst zu beginnen, werde ich einen Fahrplan und eine Route für unsere unglaubliche Entdeckungsreise entwerfen. In Anbetracht deines sicherlich vollen Terminkalenders gestalte ich deine Reise so komfortabel wie möglich und sorge dafür, dass sie spannende Einblicke in dein Leben bietet.

Durch eine Serie tiefgründiger Interviews tauchen wir Schicht um Schicht tiefer in deine Erinnerungen ein. Wir werden nicht nur die prägenden Meilensteine deines Lebens beleuchten, sondern auch jene feinen, oft übersehenen Momente, die in Wahrheit die Essenz deines Daseins ausmachen. Unsere Gespräche dienen nicht allein der Sammlung von Material für deine Biografie; sie bieten dir ebenfalls die Chance, dein Leben aus vollkommen neuen Blickwinkeln zu betrachten. 

Auf meinem YouTube Kanal Eduardo Freundlinger spreche ich über das Schreiben, mein Leben und die Erkenntnisse daraus. Im folgenden Video erzähle ich von meiner Arbeit als Ghostwriter und Biograf: 

Was macht einen exzellenten Biograf aus?

Eine merkwürdige Frage, magst du denken: Was muss ein Biograf schon können, außer gut zu schreiben? Natürlich, gutes Schreibvermögen ist wichtig, doch in Zeiten von ChatGPT hat sich dieses Talent aus den Top 3 der unverzichtbaren Fähigkeiten eines Biografen herausbewegt. 

1.) Empathie

Als Biograf muss ich in der Lage sein, zu deinem zweiten Ich zu werden, und deine Gefühle und Erkenntnisse an den entscheidenden Wendepunkten deines Lebens zu erfassen. Nur so kann ich sie authentisch in deinem Buch vermitteln. Großartig über Emotionen zu sprechen wird in unseren Interviews nicht nötig sein – das hat tatsächlich noch niemand getan. Diese Notwendigkeit entfällt, wie auch meine letzte Auftraggeberin, Manuela Schlüssel, bestätigen kann:

Ein sehr großes DANKE für die Seiten und das großartige Umsetzen meiner Wünsche. Auch der zweite Teil ist sensationell geworden. Du kennst mich da schon sehr gut und hast ein Händchen für die Formulierungen. Das macht mich sehr glücklich. Besonders die Passagen meiner Selbstreflexion (be)rührten mich so sehr, dass mir die Tränen kamen. Sie lesen sich tiefgründig und regen die Leser zum Nachdenken an.

Unser gemeinsames Werk Perfekt Unvollkommen - Wie ich das Unerwartete als Chance begriff ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie eine eindrucksvolle Biografie über einen "ganz normalen Menschen wie du und ich" gestaltet werden kann. Heute bin ich stolz auf diese tolle Referenzarbeit – und Manuela auf ihre zentralen Botschaften darin: "Aufgeben ist keine Option" und "Perfekt unvollkommen zu sein, ist absolut in Ordnung!". Diese Leitgedanken ziehen sich wie ein roter Faden durch ihre Autobiografie und konnten schon zahlreiche Leserinnen und Leser tiefgreifend inspirieren.

Neben Perfekt Unvollkommen, habe ich viele weitere fiktive Romane und Autobiografien geschrieben, von denen du eine Auswahl unter diesem Link findest.

2.) Präzise Fragen stellen

Als Nächstes kommen wir zu einem spannenden Teil unserer Zusammenarbeit: dem Erinnern. Wie ich aus eigener Erfahrung weiß, kann dies durchaus etwas herausfordernd sein. Ich werde dich daher bitten, dir dein Leben als eine Zeitung vorzustellen. Deine Aufgabe ist es, mir lediglich die Schlagzeilen dieser Lebenszeitung zu nennen – nicht die dazugehörigen Artikel.

Stelle dir vor, was dein Leben in kurzen, prägnanten Schlagzeilen zusammenfasst. Aus diesen Schlagzeilen werde ich dann gezielte Fragen ableiten. Die Fähigkeit, qualifizierte Fragen zu stellen, habe ich während meiner Ausbildung zum Coach an der amerikanischen Fowler Academy erlernt und in über zehn erfolgreichen Biografiearbeiten perfektioniert. 

Wie ein guter Schneider dein Kleid oder deinen Anzug maßschneidert, fertige ich deine Autobiografie exakt nach deinen Wünschen an. Deshalb muss ich deine Maße und Wünsche auch genau kennen - und die erfahre ich nur mit den passenden Fragen, deren Antworten du dir im Vorfeld bitte gut überlegen solltest. 

Diese Fragen sind wesentlich, um die Tiefe und Ausrichtung deiner Biografie zu bestimmen. Sie helfen mir dabei, die Essenz deiner Geschichte zu erfassen und sicherzustellen, dass das Buch nicht nur deine Erlebnisse wiedergibt, sondern auch einen tieferen Wert für deine Leser bietet. Hier sind einige Überlegungen, die dir helfen werden, diese fünf fundamentalen Fragen zu beantworten:

1. Als welcher Mensch willst du von deinen Lesern wahrgenommen werden?

Überlege dir, welche Facetten deiner Persönlichkeit du ganz besonders hervorheben möchtest. Möchtest du als Kämpfer(in), Inspirationsquelle, Visionär oder vielleicht als jemand, der wichtige Lebenslektionen gelernt hat, wahrgenommen werden?

2. Welchen Nutzen sollen deine Leser aus dem Buch ziehen?

Denke darüber nach, was deine Leserinnen und Leser aus deiner Geschichte lernen können. Vielleicht sollen sie motiviert werden, ihren eigenen Weg selbstbestimmt zu gehen, Trost in schwierigen Zeiten finden oder einfach nur von deinen Abenteuern unterhalten werden?

3. Wie lautet deine Botschaft an deine Leser?

Jede Geschichte trägt eine Botschaft in sich. Ob es um die Überwindung von Hindernissen, die Bedeutung von Familie oder die Suche nach dem persönlichen Glück geht – präzisiere, was du deinen Lesern mit auf den Weg geben möchtest.

4. Was ist der rote Faden, der sich durch dein Buch ziehen soll?

Der rote Faden verbindet die einzelnen Geschichten und Erlebnisse in deinem Buch. Er könnte ein spezifisches Thema, eine Lebensphilosophie oder eine zentrale Frage sein, die du mit deiner Lebensgeschichte auf eindrucksvolle Weise beantwortest.

5. Was willst du mit deinem Buch erreichen?

Definiere dein Hauptziel mit der Veröffentlichung deiner Memoiren. Soll es als Vermächtnis für zukünftige Generationen dienen, ein bestimmtes Publikum ansprechen oder dir bestimmten Zwecken dienen?

Indem du dir über diese Fragen Klarheit verschaffst, legst du nicht nur die Grundlage für ein kohärentes und wirkungsvolles Buch, sondern schaffst einen tiefen persönlichen Bezug zu deinem Werk, der sich zweifellos auf deine Leserinnen und Leser übertragen wird. 

3.) Emotionen vermitteln

Ich verfasse keine Wikipedia-Einträge, Gesetzestexte oder Bedienungsanleitungen für Laubbläser – also lassen wir deine Gefühle sprechen! Deine Leserinnen und Leser möchten lachen, weinen, mitfiebern und Traurigkeit empfinden; sie wollen eine emotionale Verbindung zu dir spüren! Genau das verleiht deiner Biografie ihren einzigartigen Zauber.

Wie das in der Praxis funktioniert, zeige ich dir anhand eines Kapitels meiner oben genannten Biografiearbeit Perfekt Unvollkommen

In den Interviews erwähnte meine Auftraggeberin Manuela Schlüssel in einem Nebensatz einen Charterflug von Münster nach Palma de Mallorca, der unerwartet dramatisch wurde. Ein älterer Passagier erlitt eine Herzattacke, und die Stewardess machte eine dringliche Borddurchsage, um herauszufinden, ob sich eine Ärztin oder ein Arzt unter den Fluggästen befand. Niemand meldete sich. Obwohl auch meine Auftraggeberin keine Ärztin war, brachte sie doch als ausgebildete Krankenschwester die erforderlichen Kenntnisse mit. Und so meldete sie sich nach der zweiten Durchsage, um dem Mann medizinische Erste Hilfe zu leisten. 

In den vielen gefühlsamputierten Biografien würde die Geschichte hier als Anekdote Nummer 0815 enden und von der langen Liste an erwähnenswerten Erlebnissen gestrichen werden - wobei es völlig egal ist, ob die Geschichte in hervorragenden Schreibstil zu Papier gebracht wurde oder nicht - sie ist und bleibt langweilig! 

Der Unterschied zwischen Gähnen und Gänsehaut sind ... Emotionen!

Wo bleibt der innere Konflikt der Protagonistin? Ihr Zögern, ihre heftige Angst zu versagen und die Panik, so plötzlich ins Rampenlicht gezogen zu werden – ein Rampenlicht, dem sie sich zum ersten Mal in ihrem Leben ausgesetzt sah? Aus diesen knappen Fakten lässt sich kein scharfes Bild der Protagonistin dieses biografischen Romans zeichnen. Die Anekdote mag zunächst langweilig erscheinen, doch das Würzen mit emotionaler Tiefe und inneren Konflikten, verleiht ihr die notwendige Dimension und macht sie zu einer packenden, lebendigen Erzählung, wie diese Leseprobe aus Perfekt Unvollkommen hoffentlich verdeutlicht:

Notlandung in Köln

Am nächsten Tag saß ich im Flieger nach Mallorca. Mela hatte nach eigenen Angaben lange im Internet recherchiert und dabei herausgefunden, dass sich ein Eimer Sangria hervorragend gegen Liebeskummer eignet. Mela war gut im Organisieren. Erst die legendäre Nacht auf der Reeperbahn. Jetzt das Vergessen ihrer Konsequenzen in Cala Ratjada.

Ich blickte auf Wiesen, Häuser, Straßen und Autos, die im Steigflug von einer grauen Masse verschluckt wurden, als der Charterflug die Regenwolkendecke durchdrang. Wir flogen von Münster ab und das Wetter passte perfekt zu meiner Stimmung. Regenschlieren zogen sich über die Flugzeugfenster und auch mir kullerte eine Träne über die Wange. Jan hing düster in meinem Gehirn wie die Gewitterwolken über Münster.

Wozu bloß diese Spielchen, fragte ich mich. Worum ging es hier wirklich? Warum der Abend auf der Reeperbahn, wenn längst klar war, dass er zu seiner Else zurückging? Wieso dieses krasse Lügenkonstrukt, bei dem sogar ein Chefarzt eine Stalkerin aus dem Ärmel zauberte? Als handelte es sich um ein abgekartetes Spiel, dessen Ziel darin bestand, mich maximal zu verarschen.

Der Brief war ja nicht ohne. Ich wurde übelst beschimpft und sogar bedroht. Lachten die jetzt alle über mich? War ich Opfer einer perversen Wette geworden? Fragen konnte ich ihn nicht mehr, denn nun war Statist Nummer drei endgültig aus meinem Leben verschwunden. Auf derart groteske Weise verlassen zu werden, förderte mein Selbstwertgefühl nicht wirklich.

Deshalb stellte ich mir Fragen wie diese: Was hätte ich tun sollen, damit er sich für mich entscheidet? Hätte ich mich noch attraktiver für ihn machen sollen? Aber wie zum Teufel? Andererseits fragte ich mich, ob ich so jemanden überhaupt zurückwollte? Seine verlogene Verhaltensweise passte nicht in mein moralisches Selbstbild.

Als Schwester Manu hing ich der Rosamunde-Pilcher-Vorstellung nach, Arztfrau zu sein, könnte was richtig Großartiges sein, während Jan noch lange nicht bereit für langfristige Bindungen war und das Abenteuer im Auswärtsspiel suchte.

Darum habe ich aus heutiger Sicht mit dieser Episode meines Lebens Frieden geschlossen. Schlimmer wäre es gewesen, Jan hätte dieses Spiel jahrelang fortgesetzt und mich damit in den Wahnsinn oder die Depression gestürzt. Ich hatte damals noch nicht die nötige Stärke und den Mut gehabt, um eine toxische Beziehung zu beenden.

Heute führe ich eine glückliche Ehe – dennoch frage ich mich manchmal, was wäre, sollte mein Mann nach einundzwanzig Jahren plötzlich auf die Idee kommen, mich mies zu behandeln und fremdzugehen?

Wäre ich dann in der Lage ihn zu verlassen?

Ich hoffe inständig, es niemals herausfinden zu müssen – aber ich ahne jetzt bereits, dass ich auf immer und ewig in dieser Beziehungsschleife festhänge, aus der es aus eigenem Antrieb kein Entrinnen gibt. Ich habe jahrelangen Streit und Diskussionen ertragen und bin immer tiefer ins schwarze Loch gestürzt, ohne dem von meiner Seite ein Ende zu setzen. Dieses Festhalten lag sicherlich an meiner Urangst des Verlassenwerdens und Alleinseins, die ich seit meiner Kindheit in mir trage.

Verlustängste werden ein Stück weit mein Schicksal bleiben. Dabei hat mir mein Leben definitiv gezeigt, dass es nach einem Verlust immer besser wurde. Ich hasste den Spruch meiner Pflegeeltern: "Wer weiß, wozu das gut ist!", aber er traf auf viele Episoden meines Lebens zu. Auch auf Schwester Manu und Jan – der Arztroman, der nie geschrieben wurde.

Darum bin ich Jan heute dankbar, dass er diese Entscheidung für mich getroffen hatte. Sie war auch zu seinem besten. Als ich später schwanger wurde, erfuhr ich von Jans Kollegin, dass er fast zeitgleich mit mir ein Kind von der "Stalkerin" bekam – mit der er bis dato zusammen ist. Doch davon ahnte ich damals nichts auf dem Condor-Flug nach Palma. Wir hatten eben die Reiseflughöhe erreicht und rasten mit achthundert Stundenkilometern dem schönen Wetter auf Mallorca entgegen.

»Jetzt entspann dich mal und vergiss den Scheißkerl! In Cala Ratjada gibt es mehr hotte Typen als Liegestühle«, versuchte mich Mela vergeblich aufzumuntern.

Einer älteren Dame aus den mittleren Reihen gelang es jedoch vorzüglich, mich von meinem Herzschmerz abzulenken, indem sie hysterisch um Hilfe rief.

»Was hat die denn?«, wollte Mela neben mir wissen.

»Vielleicht hat sie aus dem Fenster geguckt und das Triebwerk steht in Flammen?«, mutmaßte ich.

Ein Flugzeugabsturz würde in meiner Sammlung von Pleiten, Pech und Pannen noch fehlen. Zwei Stewardessen eilten herbei. Eine versuchte vergeblich, die Frau zu beruhigen, während die andere zum Mikrophon für Durchsagen eilte.

»Einem Fluggast geht es schlecht. Ist ein Arzt an Bord?«

Von den zweihundert Passagieren hatte scheinbar niemand diese Berufswahl getroffen.

»Ich wiederhole: Ist zufällig ein Arzt an Bord? Ein Fluggast benötigt dringend ärztliche Hilfe!«

Erneut blieben alle Hände unten.

»Wir sind Krankenschwestern …«, flüsterte ich Mela zu.

»Aber keine Ärzte«, flüsterte sie zurück.

»Wer soll sich denn sonst melden? Etwa diese Jungs …«, zischte ich und nickte auf eine Ballermanntruppe mit Strohhüten, die schon am Flughafen lautstark vorgeglüht hatte.

»Du warst doch eben noch auf Fortbildung in Erster Hilfe«, erinnerte ich Mela.

»Nee, vergiss es! Was, wenn der Typ abnippelt? Bin ich dann schuld, oder was? Nee, das ist kein guter Urlaubsauftakt.«

»Aber was, wenn er stirbt, weil du ihm nicht geholfen hast? Das ist Totschlag wegen unterlassener Hilfeleistung!«

»Quatsch! Ich muss mich um meine kleine Tochter kümmern. Melde du dich doch, wenn du unbedingt die Heldin spielen willst.«

Nichts lag mir ferner, doch wie es aussah, war auf zehntausend Metern Flughöhe niemand bereit, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb überlegte ausgerechnet ich, die Hand zu heben. Wäre "Vor Verantwortung davonlaufen" eine olympische Disziplin, hätte ich vermutlich ein paar Medaillen abgeräumt.

Bislang trugen stets die anderen Verantwortung oder Schuld an meinen Miseren. Als wäre die passive Priby am Boden geblieben, um als Manu, die selbstbewusste Leaderin, in ein neues Leben zu fliegen, schnellte meine Hand nach oben. »Ich bin zwar keine Ärztin, aber Krankenschwester!«, hörte ich mich rufen.

Sichtlich erleichtert winkte mich die Stewardess zu der Reihe, in der die Frau weiterhin wie von Sinnen schrie. Flugbegleiter verfügten zwar über eine Erste-Hilfe-Ausbildung, doch das Condor-Verbandsköfferchen war mit diesem Notfall überfordert.

Zweihundert Augenpaare klebten auf mir, als ich den Gang bis zu einem etwa achtzigjährigen Mann entlangeilte. Seine Augen starrten nach Norden und er war nicht ansprechbar. Ich ordnete die Stewardessen an, den Fluggast längs ich den Gang zu legen. Während das geschah, versuchte ich zu der Frau durchzudringen. Die Dame reagierte nicht auf meine Fragen und flehte den Allmächtigen lautstark an, ihrem Mann zu helfen.

Ich beugte mich über ihn und fühlte dessen Atem. Stockend, aber es bestand keine akute Lebensgefahr durch Ersticken und damit war keine Mund-zu-Mund-Beatmung nötig. Daraufhin fühlte ich seinen Puls am Handgelenk. Ich musste fest andrücken, um noch etwas zu fühlen. Viel Lebenssaft floss nicht mehr durch diese Adern. In dieser Sekunde musste ich eine Entscheidung treffen: Zwischen zweihundert Fluggästen, die verspätet auf Mallorca landen würden – und einem Mann, der diese Insel nicht lebend betreten würde.

»Sagen Sie dem Piloten, wir müssen notlanden! SOFORT! Dem Mann bleiben keine dreißig Minuten mehr!«, rief ich der Stewardess zu.

Ich wandte mich seiner Frau zu und stand kurz davor, ihr eine saftige Ohrfeige zu geben, damit sie aus ihrer Hysterie erwachte und sich auf mich konzentrierte. Obwohl es um Leben und Tod ging, passten derlei Methoden nicht zur feinfühligen Schwester Manu. Stattdessen ergriff ich ihre knochigen Hände und drückte sie kräftig. Daraufhin blickte die Dame mich an, als wäre sie eben aus einem Albtraum erwacht.

»Ihr Gebet wurde erhört. Gott schickt mich, um ihrem Mann zu helfen. Doch dazu brauche ich Ihre Hilfe. Leidet Ihr Mann unter einem Herzproblem?«

Die Dame nickte.

»Nimmt er dagegen Medikamente oder ein Spray?«

Erneutes Nicken.

»Führen Sie die im Handgepäck mit?«

Eine fragile, von blauen Adern durchzogene Hand, wies auf die Ablage über der anderen Flugzeugseite. Ich durchwühlte das Handgepäck des Mannes und fand ein Nitrospray, von dem ich wusste, dass es bei Herzrhythmusstörungen verwendet wird. Ich spreizte seinen Mund mit den Fingern auf und sprühte großzügig Nitroglycerin unter die Zunge.

Während des Landeanflugs auf den Flughafen Köln kontrollierte ich seine Vitalfunktionen. Obwohl er mich gar nicht wahrnahm, sprach ich ihm und seiner Frau Mut zu. Mehr blieb mir nicht zu tun. Er hatte einen schwachen Puls, somit waren Herzmassagen oder der Defibrillator an Bord kontraproduktiv.

Minuten später landeten wir ziemlich unsanft in Köln. Auf der Rollbahn wartete bereits ein Notarztwagen. Damit war ich aus meiner Verantwortung entlassen.

Als ich nach meiner Sonderschicht über den Wolken ziemlich aufgewühlt auf meinen Platz zurückging, klatschten mir vierhundert Hände Beifall. Wie unangenehm. Applaus war ich genauso wenig gewohnt, wie im Mittelpunkt zu stehen. Zurück auf meinem Platz, wurde ich von der Stewardess mit extra Getränken und Essen versorgt, womit ich mich ebenfalls nicht wohlfühlte. Ich folgte nur meiner Berufsethik und das machte mich noch lange nicht zum VIP dieses Charterflugs.

Dennoch handelte es sich um eine nette Geste. Eine Stewardess berichtete mir beim Landeanflug auf Palma, der Mann befinde sich auf dem Weg der Besserung. Sein Arzt vermutete, ohne meinen beherzten Einsatz hätte er den Flug nicht überlebt.

Von Jan wie ein Pappbecher in die Tonne geworfen, bestieg ich den Flieger in Münster mit dem Gefühl, wertlos zu sein und es nicht zu verdienen, geliebt zu werden. Stunden später schritt ich in Palma als Lebensretterin über die Gangway. Tief in mir meldete sich eine neue Stimme zu Wort, die bislang von den anderen lästernden Stimmen übertönt wurde, und sprach:

Du hast es doch drauf, Manu! Unter zweihundert Fluggästen warst du diejenige, die dem Mann das Leben rettete. Darum lass nie mehr zu, dass Menschen, die dich nicht verdienen, mies behandeln – denn du bist so viel mehr wert als das. Das hast du auf diesem Flug bewiesen, Manu.

Das waren mal völlig neue Töne in mir. Darum begegnete ich dieser fremden Stimme mit Skepsis. Dass ich es draufhatte, konnte ich kaum glauben. Wie auch? Bis zum heutigen Flug habe ich das noch nie in diesem Ausmaß unter Beweis stellen müssen. Condor bat mich sogar, meine Kontaktdaten zu hinterlegen. Die Fluggesellschaft wollte sich bei mir für meinen heldenhaften Einsatz bedanken und mir etwas Gutes tun.

Seit zweiundzwanzig Jahren rätsle ich, was das sein könnte, aber ich half nicht aus einer Erwartungshaltung heraus, sondern weil ich als Schwester Manu darauf konditioniert war. Allerdings war die Ausübung meines Jobs mit einem routinierten Ärzteteam um die Ecke entspannter als in zehn Kilometern Höhe auf mich allein gestellt. Soweit über meinen eigenen Schatten war ich bis dato noch nie gesprungen. Dieser Mut zur Verantwortung fühlte sich besser an als Standing Ovations oder ein Gutschein für Gratismeilen mit Condor.  

(Hier geht's zum Roman auf Amazon: Perfekt Unvollkommen)

Ich denke, nach diesem Kapitel hast du bereits eine gute Vorstellung von der Protagonistin. Beleuchten wir nun kurz, welche Vorteile dir durch deine eigene Autobiografie entstehen:  

Dein Einfluss und Vermächtnis

Bedeutung durch Biografie

Wie viele Menschen kennst du, die einen teuren Sportwagen besitzen oder in einem luxuriösen Haus wohnen? Sicher so manche. Aber wie viele kennst du persönlich, über deren Leben ein Roman geschrieben wurde? Tatsache ist: Menschen, über die ganze Bücher verfasst werden, genießen ein hohes Ansehen. Deine eigene Biografie als Buch dient dir somit als eindrucksvollste Visitenkarte und sie wird dir ungeahnte Türen öffnen.

Dein Name als Marke

Innerhalb von sechs Monaten könnte dein Name das Cover eines großartigen Romans schmücken, wodurch du den angesehenen Status einer Autorin oder eines Autors erreichst. Ein erfolgreicher Roman – und ich versichere dir, wir werden darauf hinarbeiten – bedeutet nicht nur finanziellen Gewinn über viele Jahre hinweg, sondern auch eine tiefe Wertschätzung und Bewunderung für dich und dein Werk.

Positive Auswirkungen der Biografiearbeit

Die Zusammenarbeit an deiner Biografie ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit deinem Leben, die oft positive Veränderungen mit sich bringt. Unter deinen Lesern werden voraussichtlich deine Kinder, Eltern, Lebensgefährten, Freunde oder Kollegen sein. Es ist meine wichtigste Aufgabe, dein wahres Selbst literarisch zum Strahlen zu bringen und dich so darzustellen, dass deine Nächsten dich in einem neuen Licht sehen.

Dein dauerhaftes Erbe

Wer wird sich in Zukunft die Mühe machen, deinen Nachkommen deine Lebensgeschichte so detailliert und persönlich zu erzählen, wie du es dir wünschst? Die Wahrscheinlichkeit ist gering. Ohne deine festgehaltene Biografie wird deine Geschichte irgendwann in Vergessenheit geraten. Oder weißt du viel mehr über das Leben deiner Urgroßeltern als ich das tue - denn ich kenne nicht mal ihre Vornamen, um ehrlich zu sein! 

Wie gerne würde ich ein Buch über ihr Leben lesen, weil es mich brennend interessieren würde, wie sie den Herausforderungen der damaligen Zeit begegneten, die so ganz anders waren als unsere heutigen.  

Darum halte ich es seinen Nachkommen gegenüber für unverantwortlich, auschließlich materielle Güter zu hinterlassen - und nicht auch wertvolle immaterielle Schätze wie die Erzählung des eigenen Lebenswegs. 

Ein Buch über dein Leben bewahrt deine Erlebnisse und Botschaften und gibt sie weiter – es ist dein wertvolles Vermächtnis für die Ewigkeit.

Aus uns wird ein Dreamteam!

Ich bin bereit - und du?
Ich bin bereit - und du?

Während wir durch deine Erinnerungen reisen, beginne ich mit der Ausarbeitung der ersten Entwürfe. Jedes geschriebene Wort ist inspiriert von unseren Gesprächen, deinen Erlebnissen und Emotionen. Diese Entwürfe sind wie erste Skizzen eines großen Gemäldes – sie fangen an, das Bild deines Lebens zu formen, noch bevor die vollständige Palette an Farben zum Einsatz kommt.

Wir werden eng zusammenarbeiten, um deiner Geschichte Form und Substanz zu verleihen. Ich bin dabei dein Spiegel, dein Chronist und dein Berater. Gemeinsam stellen wir sicher, dass jede Seite, jedes Kapitel deiner Biografie nicht nur die äußeren Ereignisse deines Lebens widerspiegelt, sondern auch die innere Reise, die du unternommen hast.

Die Reise von den ersten Worten zu den tiefen Geschichten deines Lebens ist eine Reise der Transformation – ein langer Weg, der uns durch Landschaften voller Freude, Trauer, Liebe und Verlust führt, und am Ende in einem Werk mündet, welches deine Vergangenheit festhält und deine Mitmenchen berühren wird. 

Die wahre Kunst des persönlichen Erzählens öffnet ein Fenster zu deiner Seele. Es geht nicht nur darum, Ereignisse und Fakten möglichst exakt zu dokumentieren; es ist eine tiefe, einfühlsame Auseinandersetzung mit deiner Lebensgeschichte. Eine Biografie zu schreiben, bedeutet, die Essenz deines Lebens einzufangen – die emotionalen Höhen und Tiefen, die leisen Zwischentöne und die lauten, prägenden Momente.

Emotionale Tiefe ist das Herzstück jeder Biografie. Sie verleiht der Erzählung Gewicht und Resonanz und ermöglicht es dem Leser, eine Verbindung zu dir aufzubauen. Durch die Schilderung von Freuden und Kämpfen, von Liebe und Verlust, von Hoffnung und Enttäuschung, von Siegen und Niederlagen, erlaubst du einen tiefen Einblick in deine Welt. Diese Offenheit schafft ein Band der Empathie und des Verständnisses und wird dich für viele Leser zum Vorbild machen. 

Persönliche Erkenntnisse sind die Juwelen deiner Lebensgeschichte. Jede Entscheidung, jede Wendung auf deinem Weg trägt Lektionen in sich, die es wert sind, geteilt zu werden. Diese Momente der Erkenntnis – sei es durch Erfolg oder Scheitern – sind es, die deine Biografie von einer bloßen Lebensbeschreibung zu einer Quelle der Inspiration und des Nachdenkens formen. Sie bieten nicht nur einen bemerkenswerten Einblick in deine Persönlichkeit, sondern laden auch dazu ein, über die großen Fragen des Lebens zu reflektieren. 

Die Kunst des persönlichen Erzählens erfordert Mut. Es geht darum, in die Tiefe zu gehen und das zu teilen, was du dort findest - auch wenn es beschämend sein mag. Sonnige Urlaubsfotos auf Facebook zu posten, ist sicher einfacher als über deine Schattenseiten zu schreiben. Deine Reise ins Ich kann herausfordernd werden, denn sie verlangt, sich mit deinen Ängsten, Träumen und Zweifeln auseinanderzusetzen. Doch genau diese Konfrontation ist es, die deine Biografie authentisch und kraftvoll macht. Indem du dich öffnest, ermöglichst du anderen, in deine Welt einzutauchen und Teil deiner Reise zu werden.

Meine Rolle als dein Biograf ist es, dich auf diesem Weg zu begleiten und eine Brücke zu bauen – zwischen dir und deinen Lesern. Mit Feingefühl und einem tiefen Verständnis für die Nuancen des Lebens helfe ich dir, deine Story so zu erzählen, dass sie nicht nur gehört, sondern auch gefühlt wird. Gemeinsam erschaffen wir ein Werk, das nicht nur die Chronik eines Lebens ist, sondern ein lebendiges, atmendes Porträt deiner Seele.

Bist du bereit, dieses Fenster zu deiner Welt weit zu öffnen und die Massen an deiner einzigartigen Geschichte teilhaben zu lassen? Diese Entscheidung musst du ganz alleine treffen, bei allen anderen helfe ich dir gerne. 

Seite für Seite zeigen wir dich von deiner besten Seite!

Die Reise, die wir zusammen antreten werden, um deine Biografie zu erschaffen, ist eine Partnerschaft, die auf gegenseitigem Vertrauen, tiefem Verständnis und meiner unerschütterlichen Verpflichtung beruht, deine Geschichte mit der Sorgfalt und Authentizität zu behandeln, die sie verdient. 

Vertrauen ist das Fundament unserer Partnerschaft. Von dem Moment an, in dem du dich entscheidest, mir deine Geschichte anzuvertrauen, bis zum Tag, an dem dein Buch veröffentlicht wird, steht Vertrauen im Zentrum unserer Zusammenarbeit. Dieses Vertrauen ermöglicht es uns, offen und ehrlich miteinander zu kommunizieren, selbst über die sensibelsten und persönlichsten Aspekte deines Lebens. Vertrauen schafft einen sicheren Raum, in dem du dich frei fühlen kannst, deine wahren Gedanken, Gefühle und Erfahrungen zu teilen, in dem Wissen, dass sie von mir mit Respekt und absoluter Diskretion behandelt werden.

Verständnis ist die Brücke, die uns verbindet. Als dein Biograf ist es meine Aufgabe, nicht nur sehr genau zuzuhören, sondern dich auch wirklich zu verstehen – nicht nur die Ereignisse, die du durchlebt hast, sondern auch die Auswirkungen, die sie auf dein Leben hatten, und die Lektionen, die du daraus gezogen hast. Dieses Verständnis ermöglicht es mir, deine Geschichte so zu erzählen, dass sie die Essenz deines Seins einfängt und in jeder Zeile, in jedem Kapitel widerhallt.

Die Zusammenarbeit zwischen uns ist ein dynamischer und kreativer Prozess. Wir arbeiten Hand in Hand, um die Struktur deiner Biografie zu gestalten, die Themen zu identifizieren, die für dich von Bedeutung sind, und die Erzählung zu verfeinern, um sicherzustellen, dass sie deine Perspektive wahrhaftig widerspiegelt. Ich bin hier, um dich zu führen, zu beraten und zu unterstützen - doch letztendlich ist es deine Geschichte, die wir erzählen, und deine Vision, die unsere Richtung bestimmt.

Regelmäßiges Feedback und Anpassungen sind ein wesentlicher Teil unserer Partnerschaft. Während des Schreibprozesses werde ich wöchentlich Entwürfe und Kapitel mit dir teilen, um dein Feedback zu erhalten. Diese Interaktion ist entscheidend, um sicherzustellen, dass das Endprodukt nicht nur deinen Erwartungen entspricht, sondern sie weit übertrifft. Ein flexibler Prozess, den wir gemeinsam verfeinern, anpassen und polieren - bis dein biografisches Denkmal glänzt und das Buch deines Lebens genau die Geschichte erzählt, die du deiner Welt mitteilen möchtest.

In dieser Partnerschaft verspreche ich dir nicht nur meine Fähigkeiten als erfahrener Autor, sondern auch meine Hingabe, Integrität und mein tiefes Engagement für deine Geschichte einzubringen. Gemeinsam verwandeln wir deine Lebenserfahrungen in ein Buch, auf das du ein Leben lang stolz sein wirst, weil es dich von der Masse abhebt. Bist du bereit, diesen Weg gemeinsam zu gehen und deine Geschichte in ein bleibendes Meisterwerk zu verwandeln? 

Buchproduktion

Zur Vervollständigung deines literarischen Denkmals, das deine Lebensgeschichte verewigt, sind neben dem Schreibprozess weitere essenzielle Dienstleistungen erforderlich, ehe du dein Werk voller Stolz in den Händen halten kannst.

Lektorat

Ein professioneller Lektor überprüft das Manuskript auf Textentwicklung, Sprachstil, Logik und Konsistenz und unterbreitet Verbesserungsvorschläge, die sorgfältig geprüft und in den Text integriert werden müssen.

Layout

Das Design des Buchlayouts erfolgt in Adobe InDesign, inklusive der Gestaltung des Layoutrasters (Satzspiegel und Proportionen) sowie der Typografie (Auswahl der Schriftarten und -stile).

Buchsatz

Die Formatierung des gesamten Textes und der Kapitelüberschriften sowie die Erstellung des Inhaltsverzeichnisses sind ebenfalls Teil des Prozesses.

Schlusskorrekturen

Eine abschließende Korrektur sorgt für die Beseitigung von orthografischen, grammatischen und Zeichensetzungsfehlern.

Covergestaltung

Die Entwicklung der Umschlaggestaltung (Cover, Rückseite und Buchrücken) beinhaltet die Auswahl passender Bilder oder die Aufbereitung deines eigenen Bildmaterials sowie die Wahl typografisch geeigneter Schriften und Farben.

Veröffentlichung

Falls gewünscht, umfasst dies die Beantragung einer ISBN für deine Biografie, die Listung des Titels in den gängigen Onlineshops, die Umwandlung in ein E-Book und die Distribution auf den gängigen E-Book-Plattformen.

Druckvorstufe

Diese beinhaltet die finale Überprüfung der Druckdaten auf korrekte Typografie, Bildauflösung, Beschnittzugaben und Satzspiegel sowie das Erstellen einer druckfertigen PDF-Datei für die Buchdruckerei oder Print-on-Demand-Plattformen.

Buchdruck

Die Kosten für den Buchdruck variieren je nach Umfang, Bindungsart (Hardcover oder Softcover), Auflage, Papierqualität und weiteren Faktoren - deshalb sind weder die Kosten für die Buchproduktion noch die Kosten für den Buchdruck Teil meines Angebots. 

Da Qualität für mich oberste Priorität hat, empfehle ich für die Buchproduktion die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Team wie den Buchprofis, die dir ein maßgeschneidertes Angebot für dein Biografieprojekt unterbreiten können. Ob du eine hochwertige Privatauflage von 100 Exemplaren für Familie und Freunde oder einen Print-on-Demand-Service bevorzugst, entscheidest du.

Wie bei den Inhalten, so solltest du auch bei der "Verpackung" deines Buches auf allerhöchste Qualität achten. Schließlich möchtest du für das Buch deines Lebens nicht den billigsten Agenturschreiber als Autor und das minderwertigste Papier wählen, oder?

Was es bedeutet, unvergänglich zu sein

Die Veröffentlichung einer Biografie symbolisiert die Verewigung des eigenen Lebens – sie ist dein Pfad zur Unvergänglichkeit. Dieser Schritt folgt weniger dem Verlangen nach Eitelkeit oder Ruhm, sondern dem grundlegenden menschlichen Bedürfnis, bleibende Spuren zu hinterlassen, die weit über das eigene Dasein hinausgehen. Eine Biografie bietet die einzigartige Möglichkeit, dein Leben, deine Erfahrungen, die erlernten Lektionen und die persönlichen Einsichten für zukünftige Generationen festzuhalten und weiterzugeben.

Das Erreichen von Unvergänglichkeit ist ein Akt der Hoffnung – die Hoffnung darauf, dass unser Leben, unsere Lernerfahrungen und unsere Wege von Bedeutung sind und es verdienen, für immer festgehalten zu werden. Es erfordert Mut, zu verkünden: "Hier stehe ich, dies ist mein Leben, und es hat Gewicht." Deine Biografie wird ein mächtiges Zeugnis deines Seins, ein Geschenk an die Welt, das noch Generationen nach dir nachhallen wird.

Die Entscheidung, deine Geschichte zu erzählen und zu veröffentlichen, bedeutet also, dich für die Ewigkeit zu entscheiden – für ein Leben, dessen Bedeutung zeitlos ist. Gemeinsam erschaffen wir ein Vermächtnis, das die Quintessenz deines Wesens für alle Zeiten bewahrt.

Was es kostet, deine Biografie von mir schreiben zu lassen?

Über viele Generationen in Erinnerung bleiben: UNBEZAHLBAR!

Dein Leben aufarbeiten und mit deiner Vergangenheit ins Reine kommen: DEIN BONUS!

Die optimale Länge deiner Autobiografie beträgt circa 250 bis 300 Seiten.  Jedes Kapitel beginnt auf einer neuen Buchseite und es braucht Seiten für Widmung, Vorwort, Danksagung und Bildmaterial, falls gewünscht. 

Exclusiv-Variante (Ghostwriting)

  • Es steht ausschließlich dein Name oder dein Pseudonym auf dem Cover deiner Biografie.
  • Rechte: Die Buchrechte und deren Erlöse gehen zu 100% an dich.
  • Umfang: Ca. 200 - 250 Buchseiten
  • Projektdauer: Circa 4  - 6 Monate

Preis auf Anfrage

Seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2016 hat sich mein autobiografischer Roman "Wie ich vom Weg abkam, um nicht auf der Strecke zu bleiben" etwa 60.000 Mal verkauft, was Einnahmen von ca. einer Millionen Euro aus Buchverkäufen generierte. Auch dein biografisches Werk wird die Zeiten überdauern und kann noch Jahrzehnte nach Erscheinen gekauft werden.

Mit dem richtigen Marketingansatz kann auch deine Lebensgeschichte zu einem langfristig erfolgreichen Verkaufsschlager werden, was deine Investition in mein Honorar umso rentabler macht. Neben meiner Expertise im Schreiben, stelle ich dir auch mein Knowhow im Bereich Marketing zur Verfügung, um deiner Biografie zu dem Erfolg zu verhelfen, den sie verdient.

VIP-Deal

Du bist eine besondere Persönlichkeit und das Beste ist dir nicht gut genug? Gerne kannst du deine speziellen Wünsche für dein literarisches Denkmal äußern. Ich bin gespannt und freue mich auf unser Kennenlernen. Danach unterbreite ich dir gerne ein persönliches Angebot.


Probekapitel 

Um dir einen realistischen Eindruck von der Zusammenarbeit und dem potenziellen Endergebnis zu geben, biete ich die Anfertigung eines Probekapitels an. Basierend auf einer Anekdote, die du mir während unseres ersten Gesprächs anverstraust, schreibe ich ein erstes Probekapitel deiner Biografie. Das kostet dich noch nichts und bietet dir eine gute Grundlage für deine Entscheidung, ob du diese spannende Reise zu deinem Ich mit mir antreten möchtest oder nicht. 

Zögere nicht, noch heute den ersten Schritt zu machen. Kontaktiere mich gleich jetzt, und lass uns gemeinsam deine Lebensgeschichte in ein unvergessliches Meisterwerk zu verwandeln. Dein Abenteuer beginnt jetzt – und ich freue mich darauf, dich auf dieser spannenden Reise zu begleiten.